ALMA ON TOUR    BIOGRAFIE     STÜCK    FILM     PRESSE    PHOTOS    VIDEO     INFORMATION     KARTEN Alma
  Abstandhalter  
 
 
E-Mail
 
Nestroy-Preis
 
Photos
   Szenenfotos
   Panoramas
   Historische Photos
 
Information
   Allgemeine Information
   20 Jahre "Alma"
   Paulus Manker zu Alma
   Pressetexte
   Das Polydrama
   Statistik
   20 Jahre Alma
 
Bios
   Paulus Manker (Regisseur)
   Joshua Sobol (Autor)
 
Interviews
   Interview mit Joshua Sobol
   Interview mit Paulus Manker
 

Video
   Szenenausschnitte

 
Das Stück
   Stücktext
 
Historische Sounds (Download mp3)
   Historische Tondokumente
 
Pressespiegel
   1996 - 2018
   Zitate
 

Archive
   Venedig 2002
   Lissabon 2003
   Los Angeles 2004
   Petronell 2005
   Berlin 2006
   Semmering 2007
   Wien 2008
   Wien 2009
   Jerusalem 2009
   Wien 2010
   Prag 2011
   Wien 2012
   Wien 2013
   Wiener Neustadt 2014
   Wiener Neustadt 2015
   Wiener Neustadt 2017
   Wiener Neustadt 2018
   Wiener Neustadt 2019

 
Impressum
 

ALMA
Eine österreichische Theaterproduktion erobert die Welt!"

Alma“ ist eine der erfolgreichsten und ungewöhnlichsten Theaterproduktionen, die jemals in Österreich stattgefunden haben. Ein Event zum Miterleben, ein interaktives Theaterstück - und eine exklusive Party in einem.

Das Stück, uraufgeführt 1996 bei den Wiener Festwochen und 1999 verfilmt, ist längst Kult. Es gibt Fans, die die Aufführung mehr als ein Dutzend Mal gesehen haben, der größte Alma-Maniac bringt es tatsächlich auf 73 Vorstellungen. Sechs Sommer lang diente das berühmte Sanatorium Purkersdorf bei Wien als Aufführungsort. 140 ausverkaufte Vorstellungen hat es dort gegeben.

Der Zuschauer wählt zwischen den Orten und Darstellern und stellt sich einen Abend lang sein ganz persönliches Theaterstück zusammen. Und er bekommt zusätzlich ein komplettes Dinner serviert!

Bitte werfen Sie einen Blick auf unsere Website: www.alma-mahler.com

Im Sommer 2002 übersiedelte die Produktion dann nach Venedig. Als "Alma a Venezia“ war ihr noch mehr Erfolg beschieden als in Wien. Die Kritiken überschlugen sich. Der Zuspruch war enorm. In englischer, italienischer und deutscher Sprache konnte Alma Begeisterte aus aller Welt anlocken.

Beflügelt von dem sensationellen Erfolg wurde das Stück dann, einen Schritt weiter in Almas Leben, 2003 in Lissabon gespielt, wo Alma mit ihrem Ehemann Franz Werfel 1940 in die USA emigrierte. Alma wurde dort in den Räumen eines alten Klosters gespielt, mit Kirche, Palmengarten und herrlicher Dachterrasse.

2004 war der Spielort Hollywood, Los Angeles, wo Alma in der Emigration 12 Jahre lang gelebt hat, wo Werfels Bücher verfilmt wurden, wo Alma das Zentrum der Emigrantenzirkel war. In Los Angeles wurde eine Location gefunden, die weltweit ihres Gleichen sucht: das glanzvolle Los Angeles Theatre am Broadway, einer der riesigen, alten Filmpaläste im Hollywood-Glanz alter Zeiten, 1931 von Charly Chaplin erbaut.

Mittlerweile wurde mit diesem Unternehmen Theatergeschichte geschrieben! Denn nach sechs Erfolgsjahren in Wien und drei triumphalen Reisen nach Venedig, Lissabon und Los Angeles kehrte die theatralische Reise zehn Jahre nach ihrer Entstehung zurück and den Ausgangspunkt - und setzte damit Massstäbe, die es im europäischen Theater bisher noch nicht gab!

2005 war der Spielort Schloss Petronell bei Wien, ein unbekanntes Juwel und eines der schönsten Barock-Schlosser Europas! Hier feierte Alma 2005 nicht nur ihr 10-jähriges Jubiläum, sondern auch eine glanzvolle 250. Vorstellung!

2006 besteht der Plan, Alma nach Berlin zu bringen, eine weitere Kapitale in ihrem ereignisreichen Leben und der Ort, wo sie mit ihrem zweiten Mann, dem Architekten Walter Gropius gelebt hat.